Über mich

In meiner beruflichen Laufbahn kam ich irgendwann an den Punkt, dass ich direkt mit Menschen und ihren Belangen arbeiten durfte. Diese Zeit veränderte mein Leben und gab mir den Antrieb dazu, mich als Heilpraktikerin weiterzubilden. Seitdem gibt es für mich kaum etwas Schöneres und Erfüllenderes, als Menschen zu helfen. Ich bin sehr dankbar für diesen Weg, habe vieles Lernen und mich permanent entwickeln können.

Die Motivation zu meiner persönlichen Entwicklung waren Fragen. „Warum werden einige Menschen krank und andere nicht?“ – Wenn wieder einmal die große Grippewelle kam, gab es immer welche, die blieben inmitten der hustenden und schnupfenden Bevölkerung verschont. Warum? Sie waren den gleichen Erregern ausgesetzt!

Dieses „Warum?“ beschäftigte mich schon, als ich noch als Ingenieur für Nachrichtentechnik tätig war. Damals lief bei meinem ehemaligen Arbeitgeber ein Projekt zur Senkung des Krankenstandes, wo ich mich weit über das normale Maß hinaus an den Untersuchungen beteiligte. Ich entwickelte Fragebögen, fuhr zu den verschiedenen Standorten, sprach mit den Beschäftigten und hörte vor allem zu. Und ich erfuhr eine Menge …, von ihren Ängsten, ihren Sorgen, ihren Träumen. Von nun an ließ mir dieses Thema keine Ruhe mehr. Nach einem längeren Gespräch mit einer Heilpraktikerin, meldete ich mich kurz entschlossen in der Berliner Schule für Heilkunde zur Heilpraktikerausbildung an. Meine Prüfung vor dem Gesundheitsamt in Stralsund, bestand ich im März 2005.

P1100259.JPG

Seitdem habe ich die verschiedensten Aus- bzw. Weiterbildungen besucht. Ich studierte die Wesensmerkmale von Bakterien, Viren, Pilzen, Spinnen, Umweltgiften und ihren Folgen. Außerdem erfuhr ich in der Psychokinesiologie nach Dr. Klinghardt eine Menge über den Einfluss von ungelösten seelischen Konflikten, Traumata und den Einfluss des Familiensystems.

Bei Ilka Plassmeier erlernte ich die kausale Reinkarnationstherapie, die Rückschlüsse für unser heutiges Leben aus der Vergangenheit zieht.

Einen weiteren Baustein bildeten die verschiedenen Körpertherapien. So lernte ich die Fußreflexzonenmassage, die Aurum Manus Massage, die Schwangerschaftsmassage, die Klangtherapie, die Cranio-Sakral-Therapie und andere heilsame und zugleich wohltuende Techniken kennen.
Außerdem beschäftigte ich mich mit den Pflanzen. Es interessierten mich die Bachblüten, die Phytotherapie und die Spagyrik.

Jeder Mensch ist anders! Der eine benötigt das Zuhören, der zweite braucht eine Gesprächstherapie, der dritte Berührung (z.B. Massage oder Cranio-Sakral-Therapie), der nächste erhält eine Klangtherapie und manch einem helfen die Bachblüten, die Steinheilkunde oder die Homöopathie…. .
Die Möglichkeiten der Heilung sind so verschieden, wie die Menschen selbst!

In der Praxis

Immer suchte ich nach einer Methode, die mir für jeden Menschen mit seinen ganz besonderen Lebensumständen, die geeignetste Behandlungsmöglichkeit bot. So entwickelte ich schließlich aus allem Gelernten ein eigenes Abfragesystem, welches mich unter Berücksichtigung der persönlichen Situation und des individuellen Umfeldes sehr schnell zur Ursache der verschiedensten Beschwerden und zu der am besten geeigneten Behandlungsabfolge führt. Das Abfragen erfolgt mit der Rute und die Wiederherstellung der Gesundheit basiert auf der Anwendung der Quantenheilung.

Inzwischen biete ich auch Ausbildungen zu meiner eigenen Methode an. Die Termine finden sie auf meiner Internetseite. Ich freue mich, dass ich seit 2007 eine Praxis in meinen eigenen Räumlichkeiten in Neubrandenburg auf dem Lindenberg-Süd eröffnen konnte. Die wunderschöne ruhige Lage bietet beste Voraussetzungen, um Entspannung für Körper, Geist und Seele zu finden.

Ihre Kerstin Fenzlein

 

P1100370